Schlafmaske nähen

Lange und sonnige Tage sind etwas wunderbares. Wir haben ordentlich Energie und unternehmen viel. Zum Ausgleich brauchen wir einen ausgiebigen Schlaf. Wer sich bei der Helligkeit in den frühen Morgenstunden schwer tut, kann mit einer Schlafmaske, die dunkle Nacht noch etwas verlängern. Wir zeigen Dir Schritt für Schritt wie Du diese tolle Schlafmaske aus Stoffresten einfach selber nähen kannst.

Du brauchst:

Stoffreste mit den Maßen: 2x 25cm x 10cm und 1x 4cm x 50cm

Schmales Gummiband ca. 35cm

Sicherheitsnadel

zum Bedrucken: Stempel, Stofffarbe, Schwämmchen

Als erstes malst du dir auf einem Blatt Papier die Maske auf. Die Maße sind 20x7cm. Halbiere das Rechteck, zeichne auf eine Seite die Maskenform, falte das Papier in der Mitte und übertrage die Form auf die andere Seite. Füge rundherum noch 5mm Nahtzugabe hinzu.

Lege die beiden Stoffstücke rechts auf rechts zusammen. Schneide dein Schnittmuster aus und stecke es auf dem Stoff fest. Jetzt kannst du zuschneiden.

Für das Gummi schneide dir einen Streifen Stoff von 4cm x 50cm zu. Nähe ihn längs bei 1cm NZ zusammen und wende ihn mit einer Sicherheitsnadel. Ziehe nun das Gummi ebenfalls mit der Sicherheitsnadel durch deinen Stoffschlauch. Befestige die Enden mit einer Stecknadel, damit sie nicht verschwinden.

Stecke nun das Gummi außen an die Seiten eines zugeschnittenen Schnittteiles. Lege das zweite Schnittteil rechts auf rechts darüber und stecke es fest. Das Gummi muss innen zwischen den beiden Lagen liegen.

Nähe alles bei 0,5cm NZ zusammen, lasse hierbei eine Öffnung von 3cm. Schneide rundherum die NZ wie auf dem Foto ein.

Die Maske wird nun gewendet, gebügelt und die Öffnung mit einer Handnähnadel (Matratzenstich) geschlossen.

Tada!

Jetzt kannst du sie nach Herzenslust bedrucken.

Schlaf schön!

Deine Miriam